Liebe Leserin, lieber Leser,

das Silicon Valley ist der Nukleus der globalen Start-up-Kultur. Digitalisierung und New Work haben von hier aus alle Branchen verändert. Globale Marken sind hier gewachsen. Eine beispiellose Erfolgsgeschichte im weltweiten Maßstab – wohl keine deutsche oder europäische Region könnte im Vergleich bestehen.

Der Journalist und erfolgreiche Buchautor Christoph Keese hat das Silicon Valley vor einigen Tagen auf seinen Social-Media-Kanälen mit dem Ruhrgebiet verglichen. Bei Kennzeichen wie Venture Capital und Marketcap der größten Marken hat die US-Westküste einen deutlichen Vorsprung.
Gegen so einen Vergleich kann man leicht einwenden, dass es Äpfel und Birnen seien – nicht nur, weil sich das Silicon Valley aus einer Obst-Agrarregion zum Hightech-Standort entwickelt hat. Den Wandel von der Agrarregion hat das Ruhrgebiet vor 150 Jahren geleistet. Die Herausforderung besteht ja in der nächsten Stufe, wenn sich einst erfolgreiche Unternehmen und Millionen Menschen weiter entwickeln müssen. Man darf gespannt sein, wie das Silicon Valley die kommenden Umbrüche im Tech-Bereich meistert.

Trotzdem hat Christoph Keese mit seinem Posting recht. Die alten Montan-Konzerne haben sich neu erfunden. Der Wandel und die Anpassung an neue energiepolitische Vorrausetzungen sind hier geübte Praxis. Keese schreibt auch: „Das Ruhrgebiet muss künftig viel stärker auf Technologie, Innovation, Start-ups und Venture Capital setzen“. Genauso ist es. Vieles ist schon geschehen, wenn man sich die Start-up-Aktivitäten rund um die 22 Hochschulen der Region ansieht. Ein gutes Beispiel ist das Worldfactory Start-up Center der Ruhr-Universität Bochum.

Ich freue mich, dass wir in dieser Woche unsere neue Innovation Bridge North America starten. Hiermit verbinden wir das rasant wachsende Start-up-Ökosystem des Ruhrgebiets mit den neuen Tech-Wachstumskernen an der US-Ostküste und in Kanada. Gemeinsam mit dem Worldfactory Start-up Center und den Start-ups präsentieren wir die Metropole Ruhr dann in der kommenden Woche auf der COLLISION, der am stärksten wachsenden Tech-Konferenz in Nordamerika.

Der Blick über den großen Teich ist also genau richtig, nicht nur weil das Ruhrgebiet noch ehrgeiziger werden muss. Wir verstehen uns als Metropole und wir wollen uns an der internationalen Spitze orientieren. Der Vergleich Keeses und seine Kritik müssen dabei Ansporn sein.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Markus Schlüter
Geschäftsführer
Business Metropole Ruhr GmbH
290 pixel image width

Klima:Wasser – Interview mit Prof. Peter Höppe

Unternehmen müssen zunehmend auf den Klimawandel reagieren. Prof. Peter Höppe ist Experte für Naturgefahren und Klimawandel. Im BMR-Interview spricht er über Chancen für eine nachhaltige Entwicklung...

Weiterlesen
290 pixel image width

Innovation Bridge North America – Auftakt

Die BMR hat das Ziel, die Metropole Ruhr international zu vernetzen. Die neue Innovation Bridge North America soll ein starkes Netzwerk in den Innovations-Ökosystemen der USA und Kanada aufbauen...

Weiterlesen
290 pixel image width

Teamsache – inside BMR

Sie ist die rechte Hand der Geschäftsführung und der gute Geist des BMR-Teams: Vanessa Wagner gewährt dieses Mal einen Einblick hinter die Kulissen der Business Metropole Ruhr...

Weiterlesen
290 pixel image width

Stankos Metropole Ruhr

„Think global, act local“ – unser Kolumnist Jörg Stanko entdeckt auf seinem Streifzug durchs Ruhrgebiet, dass die Digitalisierung Stück für Stück das Revier erobert und unser Leben smarter macht ...

Weiterlesen 
Gefällt Ihnen dieser Newsletter? Empfehlen Sie uns weiter.
Zur Newsletteranmeldung


Veranstaltungen und Projekte

290 pixel image width

Umfrage: BIM-Anwendung in KMU

Building Information Modeling (BIM) ist auf dem Vormarsch. Vor welche Herausforderungen stellt BIM die Bauwirtschaft der Metropole Ruhr? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Team von BIM.Ruhr und tragen Sie so zur Stärkung der regionalen Baubranche im Ruhrgebiet bei...

Teilnehmen
290 pixel image width

Klima:Wasser – Intelligentes Wassermanagement

Zunehmende Extremwetterereignisse erhöhen das Überflutungsrisiko. Steigende Kosten belasten Unternehmen zusätzlich.  Beim Event am 21. April 2021 bei "Klima:Wasser –  Intelligentes Wassermanagement für Unternehmen"  werden konkrete Lösungsvorschläge aufgezeigt...

Anmelden
Wird dieser Newsletter nicht richtig angezeigt, klicken Sie hier.

Business Metropole Ruhr GmbH
Am Thyssenhaus 1-3
45128 Essen
Deutschland

+49 201 632488-0
business.ruhr
Impressum
 
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.