Business Metropole Ruhr









Aufholprozess fortsetzen

Deutschland steht vor großen Herausforderungen: Digitalisierung, Klimawandel, Infrastruktur. Die Pandemie-Jahre haben die Schwachstellen schonungslos aufgezeigt. Es ist deshalb gut, wenn staatliche Fördergelder nicht mehr vorrangig nach Himmelsrichtungen verteilt werden. Das Ruhrgebiet kann seit Januar von den neuen Vorgaben für die großen strukturbezogenen Fördertöpfe profitieren. Das ist keine Frage von Bedürftigkeit, sondern von Chancen. Die Region ist seit Jahren auf einem guten Weg. Fördergelder helfen dabei, die Wucht der Möglichkeiten in der Metropole Ruhr zu entfalten und den Aufholprozess fortzusetzen. – Prof. Dr. Julia Frohne, Vorsitzende der Geschäftsführung der Business Metropole Ruhr GmbH





Neuigkeiten auf business.ruhr



#innovation

INNOVATIONSZENTREN.RUHR

Das Netzwerk aus Büros, Werkstätten und Laboren mit einer starken Community zum Weiterbringen: Die Innovationszentren Ruhr sind so vielfältig wie ihre Region.

Mehr ansehen



#greentech.ruhr

GEOTHERMIE

Geothermie als wichtiger Baustein für die Energiewende: Greentech.Ruhr bringt Experten aus Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft zusammen.

Mehr ansehen



Themen & Köpfe




#Innovationwall

In unserem Verbund gibt es derzeit 29 Technologie-, Gründer- und Innovationszentren. In dieser Dichte gibt es so etwas kaum woanders in Europa. Hier erhalten Sie exemplarische Einblicke in vier dieser Kraftorte für Gründer*innen in Bochum, Duisburg, Kamp-Lintfort und Oberhausen. Alle Zentren mit interaktiven Filteroptionen finden Sie auf unserer Website.








Gesagt, gezählt



Gesagt


Es sind herausfordernde Zeiten für Unternehmen. Es ist deshalb richtig und wichtig, über den Tellerrand zu schauen und zusammenzuarbeiten. Im Ruhrgebiet gibt es so viele spannende Köpfe, mit denen der Austausch nicht nur lehrreich ist, sondern der auch viel Freude macht.

Stefan Schreiber, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Dortmund und Vorsitzender des Beirats der Business Metropole Ruhr GmbH





Gezählt


815 Millionen Euro Haushaltsüberschuss haben die Städte, Gemeinden und Kreise der Metropole Ruhr in 2021 erzielt. So das Ergebnis des aktuellen Kommunalfinanzberichtes Ruhr des Regionalverbandes Ruhr. Die Liquidität wurde genutzt, um mit einem Betrag von 773 Millionen Euro Kassenkredite abzubauen.

Kommunalfinanzbericht Ruhr unter rvr.ruhr





Get connected auf Matchmaker.Ruhr





Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen. Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Business Metropole Ruhr GmbH
Am Thyssenhaus 1-3
45128 Essen
Deutschland

Bildnachweise: Innovationszentren JUDITH BÜTHE | fotografie + journalismus; Shutterstock; Grafik: Geologischer Dienst NRW

Datenschutz | Impressum | Kontakt